News
09.07.: Mini-Straßenfest
strassenfest.jpg
 
Dritter Leseabend im VIVO!
Es nimmt kein Ende! Nachdem sich herauskristallisiert hat, dass sich das VIVO!-Klientel sehr wohl auf Experimente in Sachen Literatur, Lesen und Bücher einlassen kann (und mag), hier nun der dritte Leseabdn im VIVO!, im Doppelpack:

Am 7. April, wieder ab bewährten 19 Uhr, lesen Stefan Kalbers und Christoph Strasser jeweils aus ihren Texten vor.

stefankalbers_bio.jpgStefan Kalbers (*1972) lebt, schreibt und arbeitet in Stuttgart. Er fühlt sich prinzipiell übernächtigt und kann sich ein Leben
ohne Arbeit durchaus vorstellen.

Kein Studium, kein Stipendium, keine Preise.

Nach ersten Veröffentlichungen in Undergroundzeitschriften wie "Härter", "SUBH" oder "Metastabil" folgte im Jahr 2002 der Roman "Notausgang" und 2005 der Erzählband "Staub" im Verlag Lautsprecher.

Nach dessen Ableben folgte im Jahr 2008 der Wechsel zum Verlag Ubooks. Dort erschien im gleichen Jahr die Erzählung "Atmen" und im Jahr 2009 "Ein wenig Sterben."

Unregelmässig erscheinen Beiträge auch im Fanzine "Pareidolia" oder im "Blank" Magazin.


Christoph Straßer begann ab etwa 1999, in diversen Anthologien Kurzgeschichten zu veröffentlichen.

Im Jahr 2007 veröffentlichte er seine ersten beiden Romane, damals noch über einen Print on Demand Anbieter.

2009 erschien sein eigentliches Romandebüt „Pornostern“ im Ubooks Verlag: Mit der Tragikomödie über Aufstieg und Fall des (fiktiven) Pornodarstellers Rod Reptile erreichte Straßer erstmals ein größeres Publikum und machte auch die Pornoszene auf sich aufmerksam. Dies führte dazu, dass Straßer 2010 gemeinsam mit Europas erfolgreichstem Pornoproduzenten und -regisseur Harry S. Morgan dessen Biografie verfasste. Das zeitlich dichte Aufeinanderfolgen dieser Bücher brachte Straßer kurzzeitig den Ruf eines Erotikautors ein, allerdings liegt der Schwerpunkt in seinen Büchern deutlich auf schwarzem Humor.

Neben seiner Tätigkeit als Romanautor arbeitet Straßer auch als Lektor und Ghostwriter. Christoph Straßer lebt und arbeitet in Düsseldorf.
 
Bier der Woche
Unser Bier der Woche - wenn nicht gar des Monats: Quartiermeister - sinnvoller ist Bier noch nie getrunken worden.

Quartiermeister ist das Bier für München. Mit jeder Flasche Quartiermeister trägst du zur Förderung sozialer und kultureller Initiativen und Projekte in München bei.

Mach mit und bestimme, welche Projekte unterstützt werden sollen.

Prost!

http://muenchen.quartiermeister.org/
 
Asoziales Wohnen
702px-dirkbernemann.jpgWenn man bei Google den Namen "Dirk" eingibt, kommt als Vorschlag zunächst Dirk Bach. Da dieser bekanntlich das zeitliche gesegnet hat, das VIVO! aber den mit Erfolg gestarteten Literaturabend fortsetzen möchte, freuen wir uns, dass wir für unsere zweite Lesung diesmal den Autoren Dirk Bernemann gewinnen konnten, der aus seinem aktuellen Buch "Asoziales Wohnen" vorlesen wird.

Am Sonntag, den 24.02.2013 ab 19 Uhr geht es los. Der Eintritt kostet - wie immer - 5 Euro.

Weiter …
 
1. Vivo-Literaturabend
2012-09-15 21.52.06.jpg
Das gab es noch nie: Kultur im Vivo!

JAN OFF liest heute im Vivo Ausgewähltes aus seiner Feder.

Vor-Vorleser-Leser ist Kazi mit ein paar Kurzgeschichten.

Eintritt 5 Euro, ab 19 Uhr geht's los.
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 17
[ Zurück ]

Und so sieht's aus

kroko.jpg