Astra

bier.jpg

ASTRA - Que est-ce que c'est?astra_bier.jpg

Bis etwa 1910 wurde das Bier unter dem Namen Bavaria vermarktet. Danach entwickelte sich das Bier zu einer „Kiez-Ikone“. Kurz vor der Jahrtausendwende stand es schlecht um „Astra“, die damalige Eigentümerin – Brau & Brunnen AG aus Dortmund – wollte die Braustätte schließen und die Markenrechte verkaufen. Dagegen regte sich Protest in der Hamburger Bevölkerung, da viele Kunden das Bier als Hamburger Original schätzten.

Der Protest war von Erfolg gekrönt: Die Stadt Hamburg kaufte BuB das Werksgelände in St.Pauli ab und betrieb die Brauerei – befristet für ein Jahr – in Eigenregie. Ortwin Runde war übrigens damals vorübergehend als Erster Bürgermeister zugleich auch „Erster Braumeister“. In diese Zeit fällt die Entstehung der „Was dagegen?“-Kampagne. Zum ersten Mal gab es im Biermarkt eine Anti-Premium-Kampagne. Sie positionierte Astra gezielt als ein Bier der einfachen, arbeitenden Bevölkerung und verhalf der Marke zu einem anfangs nicht erwarteten neuen Erfolg. 

 
< Zurück
[ Zurück ]